Home Tätigkeitsschwerpunkte Vita
  Aktuelles   Veröffentlichungen   Kontakt
  Verschiedenes   Hier finden Sie mich    

Highlights

> Highlight 2017   > Highlight 2011   > Highlight 2009   > Highlight 2008   
> Highlight 2007   > Highlight 2006

 

Highlight 2017
Veröffentlichung
Private Berufsunfähigkeitsversicherung – Nach der Rechtsprechung – Verlag Versicherungswirtschaft GmbH, Karlsruhe – Erste Auflage 2017 (480 Seiten)

Lehrbeauftragter an der Fakultät für Rechtswissenschaften der Universität Hamburg in den Fächern Berufsunfähigkeitsversicherung und Unfallversicherung im Rahmen des berufsbegleitenden Studiengangs LL.M. („Master of Laws“) Versicherungsrecht (Insurance Law).
Der Studiengang ermöglicht den Erwerb und Nachweis der besonderen theoretischen Kenntnisse im Sinne der FAO für die Verleihung der Bezeichnung „Fachanwalt für Versicherungsrecht“. 

Highlight 2011
Rückkehr mit dem 01.01.2011 an die Kanzleianschrift Plan 6, 20095 Hamburg
Zum 01.01.2011, nach rund 17 Jahren, Rückkehr in die Büroräume im Hause Plan 6, 20095 Hamburg, gelegen direkt am Hamburger Rathausmarkt, in denen ich 1994 meine Anwaltslaufbahn begonnen hatte. Ich praktiziere dort als selbstständiger Einzelanwalt. Das Rechtsanwaltsbüro Abraham & Kessler, mit dem ich mir die Bürofläche im Hause Plan 6 teile, hatte ich 1994 als Gründungsmitglied mit aus der Taufe gehoben, bevor ich dann seit 1996 meine eigenen Wege ging und gehe, ohne dass ich aber die freundschaftliche Verbindung jemals hatte abreißen lassen.

Highlight 2009
Bis 2016 Dozent an der Fakultät für Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg in den Fächern Berufsunfähigkeitsversicherung und Unfallversicherung im Rahmen des berufsbegleitenden Studiengangs LL.M. („Master of Laws“) Versicherungsrecht (Insurance Law).
Der Studiengang ermöglicht den Erwerb und Nachweis der besonderen theoretischen Kenntnisse im Sinne der FAO für die Verleihung der Bezeichnung „Fachanwalt für Versicherungsrecht“. 

Highlight 2008
Lehrauftrag der Universität Hamburg am dortigen International Center for Graduate Studies (ICGS) in den Fächern Berufsunfähigkeitsversicherung und Unfallversicherung im Rahmen des berufsbegleitenden Studiengang LL.M. („Master of Laws“) Versicherungsrecht (Insurance Law).
Der Studiengang ermöglicht den Erwerb und Nachweis der besonderen theoretischen Kenntnisse im Sinne der FAO für die Verleihung der Bezeichnung „Fachanwalt für Versicherungsrecht“.

Highlight 2007
Veröffentlichung
Veröffentlichung der Festschrift „Liber amicorum für Gerrit Winter“ – Verlag Versicherungswirtschaft GmbH, Karlsruhe –, zu der ich den Beitrag „Äußere Bezüge der privaten Berufsunfähigkeitsversicherung“ beigesteuert habe.

Gegenstand meines Beitrags ist das Rahmengeflecht aus gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, politischen und sozialen Parametern, in welches das Produkt private Berufsunfähigkeitsversicherung von den Versicherern hineingegeben wird und dessen verschiedensten Einflüssen es dort in vielfältiger Weise unterliegt. Diese Parameter sind, auch in ihren wechselseitigen Wirkungen, in ständiger Entwicklung und Veränderung. Ausgehend vom derzeitigen Erkenntnisstand und daraus bestehenden Absehbarkeiten, werden mit Blick auf die Berufsunfähigkeitsversicherung mögliche künftige Entwicklungen, Chancen und Risiken beleuchtet. Neuerungen durch das VVG-Reformgesetz sind berücksichtigt.

Weil die Berufsunfähigkeitsversicherung, bedingt durch ihren versicherten Gegenstand (berufliche Leistungsfähigkeit), ihren Platz inmitten des Arbeits- und Gesellschaftslebens mitsamt den dortigen – teils dramatischen – Umbrüchen und Verwerfungen sowie – auch politischen – Entwicklungen hat, erscheinen diese Betrachtungen für ein ganzheitliches Produkt-Verständnis sowie für eine Einschätzung weiterer notwendiger Produkt-Handhabungen und notwendiger Produkt-Weiterentwicklungen unerlässlich.

Dass das „Liber amicorum für Gerrit Winter“ hierfür zur passenden Zeit das passende Forum bot, freut mich außerordentlich, wird mein persönlicher Werdegang im Versicherungsrecht doch seit mittlerweile gut 30 Jahren von Professor Dr. Gerrit Winter ebenso fachlich engagiert wie menschlich sympathisch und loyal begleitet.

Im „Liber amicorum für Gerrit Winter“ haben 51 handverlesene Autoren, ihres Zeichens gestandene Wissenschaftler und Praktiker des Versicherungsrechts, mit ihren Beiträgen aus verschiedensten Fachgebieten versicherungsrechtlichen Einschlags insgesamt 790 Seiten Text zusammengetragen und ein für Wissenschaftler und Praktiker gleichermaßen fesselndes Sachbuch und wertvolles Nachschlagewerk geschaffen.

Über die Vorstellung dieses Werks am 08. Juni 2007 in Hamburg berichtet ein Beitrag in Versicherungswirtschaft Heft 13/2007, Seiten 1105–1107; der Verlagsleitung des Verlags Versicherungswirtschaft GmbH in Karlsruhe danke ich herzlich für die wunschgemäß zur Verfügung gestellte PDF-Datei.

Highlight 2006
Vortrag
Thema: Berufsunfähigkeitsversicherung im Umbruch

Auf Einladung durch den Vorstand habe ich auf der 671sten Mitglieder-versammlung des Seminars für Versicherungswissenschaft der Universität Hamburg sowie des Versicherungswissenschaftlichen Vereins in Hamburg e.V. am 18. Mai 2006 an der Universität Hamburg einen Vortrag über das Thema „Berufsunfähigkeitsversicherung im Umbruch“ gehalten.
Eine Besprechung dieses Vortrags durch Herrn Dr. Marc Surminski findet sich in der Zeitschrift für Versicherungswesen (ZfV), Heft 11/06, Seite 346, abgedruckt. Der Verlagsleitung des Hauses Allgemeiner Fachverlag Dr. Rolf Mathern GmbH – www.allgemeiner-fachverlag.de – danke ich herzlich für die wunschgemäß zur Verfügung gestellte PDF-Datei mit der Vortrags-Besprechung durch Herrn Dr. Marc Surminski.

 
     
    Impressum | Haftungshinweis
 
Rechtsanwalt Dr. Thomas Richter Logo DRRI